Innenansichten

"Erst bilden wir unsere Räume, dann bilden unsere Räume uns" so ein Wort von Winston Churchill.

Ein Raum, der zur Entwicklung einlädt, der die Sinne anregt und zur Bewegung ermuntert,  ist ein gesundheitsfördernder Lebensraum. Im Raum konkretisiert sich das Alltagsleben.

Um sich wohl zu fühlen, bedarf es Orte der Ruhe, der Bewegung, Orte der Geborgenheit, der Freiheit, Orte des Zusammenseins, des Alleinseins, Orte zum Spielen und Werken.

Dr. Monika Fröschl

Die großzügigen Räume der KiTa befinden sich in einer ehemaligen Bäckerei. Verwinkelte Räume, alte Holzböden und unterschiedliche Ebenen zeugen von der Geschichte des Hauses.

Ein großer Gruppenraum mit Bauteppich und einem Spielehaus über zwei Ebenen bilden das Zentrum der KiTa.

Gegessen wird im Essraum.

Größere Kinder können auch mal ohne Aufsicht alleine im zweiten Nebenraum spielen.

In einer kleine Ecke unter der Treppe befindet sich unser Kostümfundus mit einem Schminktisch, der immer wieder fantasievolle Wesen hervorbringt.

Der große Turnraum liegt im hinteren Teil des Gebäudes.